Über die eigenen Grenzen hinaus: prozessorientierte Körperarbeit nach der Grinberg Methode

Für wen?

Die meisten Menschen kommen zu mir, weil sie in ihrem Leben etwas verändern möchten. Manche wissen genau, was sie verändern möchten. Andere wissen nur, dass etwas passieren muss und möchten gerne mit dem Körper arbeiten. Oder sie sind einfach neugierig und möchten etwas Neues ausprobieren.

Wie funktioniert prozessorientierte Körperarbeit?

In der ersten Sitzung bestimmen der Klient/die Klientin und ich gemeinsam ein Ziel. Wir beschreiben die gegenwärtige Situation und was einer gewünschten Veränderung derzeit im Wege steht. Ein Prozess besteht aus individuellen meißt wöchentlichen einstündigen Sitzungen. Die Länge des Prozesses variiert und hängt in erster Linie davon ab, was der Klient/die Klientin erreichen möchte.

Beispiele für Ziele von prozessorientierter Körperarbeit:

  • mehr Energie und Motivation haben
  • mit Unsicherheiten, Ängsten, Nervosität, Stress, Anspannungen… anders umgehen können und dadurch mehr Wohlbefinden, Konzentration und Selbstvertrauen gewinnen
  • Herausforderungen mutig und motiviert begegnen
  • klare und kraftvolle Beziehungen mit anderen Menschen führen
  • eine Niederlage, eine Trennung, einen Verlust verarbeiten
  • ein Talent, einen Wunsch, einen Traum in die Realität umsetzen
  • eine wichtige Entscheidung treffen oder Klarheit über ein Dilemma erlangen
  • alte Schlussfolgerungen loslassen, die heute nicht mehr relevant sind

Was machen Klienten in den Sitzungen?

  • auf den eigenen Körper aufmerksam sein, atmen, entspannen und gedanklich ruhig werden
  • ungewollte Verhaltensmuster im Körper erkennen: mit welchen körperlichen Anstrengungen reagiert man auf unangenehme Empfindungen und Gefühle… und wie limitieren sie die eigene Erfahrung
  • Kontrolle über diese automatischen Anstrengungen gewinnen, sie absichtlich kreieren und stoppen lernen, um wieder mehr Handlungsmöglichkeiten in spezifischen Situationen zu bekommen
  • auf Schmerz nicht mit Schonhaltungen reagieren, sondern auf eine Art und Weise, die die natürliche Fähigkeit des Körpers unterstützt, sich selbst auszugleichen
  • eigene Symptome besser kennenlernen und die eigene Erholung aktiv gestalten
  • sich von alten Verletzungen erholen und Platz für Neues machen
  • nicht automatisch auf Angst reagieren und Mut und Selbstvertrauen trainieren und steigern
  • die eigene Aufmerksamkeit und den eigenen Willen auf das fokussieren, was man erreichen möchte

Was kann man durch die prozessorientierte Körperarbeit erreichen?

Jeder Prozess hat ein individuelles Ziel. Er ist beendet, wenn das zu Anfang bestimmte Ziel erreicht ist. Weitere Resultate sind im Allgemeinen:

  • gesteigertes körperliches Wohlbefinden und mehr Aufmerksamkeit auf den Körper
  • freie und variantenreiche Atmung
  • weniger Verspannungen und Stress im Körper
  • höhere Konzentrationsfähigkeit
  • ein besseres Vermögen, sich auszuruhen
  • ein anderer Umgang mit Symptomen und Schmerzen, Ängsten und Frustrationen
  • mehr Selbstvertrauen und Gelassenheit den Herausforderungen des täglichen Lebens gegenüber

Wenn Sie herausfinden möchten, ob diese Arbeit etwas für Sie ist, probieren Sie am Besten eine Sitzung aus!

Hinweis: Die Grinberg Methode ist eine Methodologie welche auf Aufmerksamkeit basiert. Sie leitet an die Aufmerksamkeit auf den Körper zu erweitern und zu fokussieren. Sie erhebt weder den Anspruch zu heilen, eine Alternativmedizin oder eine Massagetherapie zu sein, noch versteht sie sich als Teil der helfenden sozialen Berufe. Die Grinberg Methode ist weder für Menschen geeignet, die an lebensbedrohlichen Krankheiten leiden, noch für Menschen, die unter schweren Erkrankungen leiden welche medizinische oder psychiatrische Hilfe erfordern. Zudem ist sie kein Ersatz für jegliche Art von notwendiger Behandlung. Die Methode hat keinen ideologischen oder mystischen Hintergrund und erfordert keinen besonderen Lebensstil.